REDE FRANK RINCK AM 14.JANUAR IM DEUTSCHEN BUNDESTAG IN BERLIN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Joachim Wundrak Rede vom 14.01.2022 – Bundeswehreinsatz im Irak

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schluss mit der Spaltung

Lieber Ungeimpfter, lieber Geimpfter,

    Lieber Mitmensch!

Wann ist dieser Graben zwischen uns eigentlich so groß geworden?

Wann haben wir eine vernünftige Streitkultur verlernt, ohne den anderen in eine 

Schublade zu stecken?

Lieber Ungeimpfter, vielleicht ist dein Mitmensch geimpft weil…

– Er jemanden wegen Corona verloren hat ?

– Er seine Liebsten schützen möchte ?

– Er Angst vor Corona hat ?

– Er sonst seinen Job verloren hätte ?

– Er wieder ein halbwegs normales Leben zurück möchte ?

Lieber Geimpfter, vielleicht ist dein Mitmensch nicht geimpft ,weil…

– Er aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden kann ?

– Er Angst vor den Nebenwirkungen hat?

– Er vielleicht jemanden wegen der Nebenwirkungen verloren hat?

– Er dich lieber auf anderem Wege schützt ( Abstand bei Krankheit) ?

– Er durch den zunehmenden gesellschaftlichen Druck misstrauisch ist?

Möchtest du, dass dein Kind /Enkelkind in einer Welt voller Hass und Ausgrenzung aufwächst? Möchtest du, dass all deine Freundschaften zerbrechen, weil ihr nicht der selben Meinung seid? Möchtest du deinem Nachbarn voller Misstrauen entgegen treten, weil er andere Ängste hat? Hört auf, euch gegenseitig als Schlafschafe, Corona junger, Verschwörungstheoretiker oder Querdenker zu beschimpfen. Hört euch die Gegenseite an und versucht die Beweggründe des Anderen zu verstehen. Ausgrenzung wird uns nicht helfen!

Bitte denkt an die Zeit vor Corona zurück und haltet endlich zusammen, egal welche Meinung ihr habt! Nur gemeinsam bewältigen wir diese Zeit!

 

1. Kreistagssitzung: Doppeltes Losglück für die AfD

1. Kreistagssitzung: Doppeltes Losglück für die AfD
Am 5. November trat der neu gewählte Kreistag des Heidekreises zu seiner ersten Sitzung zusammen. Traditionell standen etliche Regularien an. So wurde auch die Besetzung der Ausschüsse für die Kreistagsarbeit neu festgelegt. Für vier Ausschüsse wurde je ein stimmberechtigter Sitz zwischen jeweils drei kleineren Fraktionen per Losentscheid vergeben. Fortuna war unserer Kreistagsfraktion hold: Die AfD „gewann“ jeweils einen solchen Sitz mit Stimmrecht für den Schulausschuss und für den Ausschuss für Bau, Natur, Umwelt und Landwirtschaft. In beide Ausschüssen entsenden wir unseren Kreistagsabgeordneten Alfred Dannenberg. Als Lehrer, Landwirt, Jäger und Angler trägt er fundierte Sachkompetenz in die Ausschussarbeit.

Landwirt und Lehrer im Kreistag

Liebe Freunde und Interessierte,

wir möchten Euch hier in loser Folge unsere AfD-Mandatsträger mit dem Schwerpunkt Landwirtschaft vorstellen.

Wir beginnen heute mit Alfred Dannenberg, frisch gewählt in den Kreistag des Heidekreises. Er ist 45 Jahre jung und hat zwei berufliche Standbeine: Lehrer und Landwirt. Er bewirtschaftet seinen Land- und Forst-Betrieb im schönen Aller-Leine-Tal. Alfred Dannenberg ist auch leidenschaftlicher Angler und Jäger.

Die ständig wachsenden Herausforderungen an die Landwirtschaft, die Entwicklung des ländlichen Raumes, Schutzgebietsausweisungen – all dies kennt er aus eigenen Erfahrungen. „Den Menschen, die seit Generationen im ländlichen Raum leben und wirken, möchte ich im politischen Raum eine Stimme geben. Sachorientiert, mit klaren Worten und auf den Punkt.“ freut sich unser Kandidat auf seine neue Aufgabe.

Für Fragen und Anregungen ist Alfred Dannenberg erreichbar unter a.dannenberg@afd-heidekreis.de.

Kommunalwahlprogramm 2021

Flyer zur Kreistagswahl 2021

Kandidaten gewählt für 2021

PM zur Aufstellungsversammlung der AfD im Heidekreis zur Kommunalwahl 2021

 

 

Zum Auftakt der diesjährigen Kommunalwahl hat der AfD-Kreisverband Heidekreis am 17.4.2021 seine Kandidaten für Kreistag, Stadt-und Gemeinderäte, unter strenger Beachtung der tagesaktuellen Corona-Auflagen, gewählt.

 

Gruppenfoto der Spitzenkandidaten für die Kreistagswahl v.links n. rechts:

Michael Kalis, Andreas Klahn, Rainer Oberüber, Heidrun Horn, Carsten Vogel, Bernhard Schielke und Alfred Dannenberg

Warum mehr Einschränkungen als nötig ?

Das Land Niedersachsen hat verordnet, dass bei einer Corona-Inzidenz von unter 35 immerhin max. 10 Personen aus bis zu 3 Haushalten zusammenkommen dürfen.
Der aktuelle Wert im Heidekreis beträgt nur rd. 23!
Trotzdem bleibt der Corona-Krisenstab des Heidekreises bei deutlich strengeren Kontaktbeschränkungen: Nur max. 5 Personen aus max. 2 Haushalten dürfen sich treffen.
Als wenn die Corona-Regeln nicht schon streng genug und sehr zu hinterfragen wären – hier wird ohne Not noch „eine Schippe drauf gepackt“ und die Menschen im Heidekreis über Gebühr gegängelt.
Die AfD vertritt schon seit geraumer Zeit den Standpunkt: Macht Niedersachsen wieder auf! Und hier sagen wir insbesonders: Gebt den Menschen wenigstens DIE Freiheiten zurück, die Ihnen selbst laut aktueller Corona-Verordnungslage zustehen!!!

Aktionstag „Niedersachsen wieder aufmachen“

Auch der Kreisverband Heidekreis hat sich am Landesweiten Aktionstag des Landesverbandes der AfD Niedersachsen beteiligt.
An mehreren Orten im Landkreis haben wir Mahnwachen gehalten, um auf den unzumutbaren Zustand des planlosen Dauerlockdown hinzuweisen.
Mit dabei war unser Direktkandidat im Wahlkreis 35, Volker Körlin.